Adjektive in der Polnischen Sprache 4.44/5 (9)

Lerne alles Wissenswerte über Adjektive in der Polnischen Sprache und deren Verwendung anhand vieler praktischer Beispiele!

Diese Seite ist Teil des Kapitels “Wortarten in der Polnischen Sprache“.

Dieser Artikel ist aktuell in Bearbeitung. Er enthält möglicherweise noch kleinere Darstellungs- oder Rechtschreibfehler, die in Kürze behoben werden.

Adjektive (przymiotniki)

Adjektive beschreiben im Polnischen, genauso wie im Deutschen, Eigenschaften von Personen, Dingen, Vorgängen und Zuständen. Sie können attributiv (vor dem Bezugssubstantiv) oder prädikativ (nach dem Substantiv) verwendet werden und unterliegen sowohl der Deklination als auch der Steigerung. Zu bemerken ist, dass polnische Adjektive in allen Funktionen Merkmale des Genus, Kasus und Numerus aufweisen (bei der attributiven sowie prädikativen Verwendung), da sie sich immer nach dem Bezugssubstantiv richten.

Beispielsätze:

Mały chłopiec płacze (m).
Ein kleiner Junge weint.

Mała dziewczynka stoi przy oknie (f).
Ein kleines Mädchen steht am Fenster.

Małe dziecko śpi (n).
Ein kleines Kind schläft.

Małe dzieci bawią się (Pl.)
Kleine Kinder spielen.

Mali chłopcy nie chcą spać (s. Personalmaskulina).
Kleine Jungen wollen nicht schlafen.

Nachgestellte Adjektive weisen dasselbe Deklinationsschema wie die Vorangestellten auf:

Ten stół jest stary.
Der Tisch ist alt.

Ta szafa jest stara.
Der Schrank ist alt.

Moje auto jest stare.
Mein Auto ist alt.

Oni przyszli do domu zmartwieni.
Sie sind besorgt nach Hause gekommen.

Dir gefällt diese Seite?

Dann würden wir uns freuen, wenn du sie mit deinen Freunden auf Google+, Twitter oder Facebook teilst.

Nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für unsere Website :)

Abonniere unseren Newsletter!

Deklination von Adjektiven (odmiana przymiotników)

Adjektive werden genauso wie Pronomen dekliniert. Man kann in diesem Zusammenhang von zwei Gruppen von Adjektiven sprechen:

  • weichstämmige Adjektive
    d.h. Adjektive, deren Stamm auf einen weichen Konsonanten, bzw. k oder g endet
  • hartstämmige Adjektive
    alle anderen Adjektive

Nominativ (mianownik)

Wenn es um das Maskulinum geht, nehmen die weichstämmigen Adjektive in der Deklination die Endung -i an, die hartstämmigen dagegen lauten mit -y aus. Die Feminina und Neutra haben meistens analog zu dem Substantiv -a (f) oder -e (n). Entsprechend dazu wird das Plural gebildet: weichstämmige enden mit -i /-e, die hartstämmigen mit -y.

Zur Veranschaulichung seht euch die folgende Tabelle an:

Mask.Fem.Neutr.Pl.
dobry kolega (guter Kollege)szeroka ulica (breite Str.)małe dziecko (kleines Kind)dobrzy synowie/dobre córki (gute Söhne/gute Töchter)
wysoki dom (hohes Haus)młoda kobieta (junge Frau)duże okno (großes Fenster)ładni chłopcy/ładne dzieci (schöne Jungen/schöne Kinder)
drogi samochód (teurer Wagen)mała dziewczynka (kleines Mädchen)trudne zadanie (schwierige Aufgabe)starzy ludzie/stare domy (alte Menschen/alte Häuser)

Andere Fälle im Überblick (deklinacja przez pozostałe przypadki)

Da im Folgenden nur auf das Deklinationsschema der Adjektive eingegangen wird, empfiehlt sich davor die Deklination der Substantive (sh. dazu die Kapiteln zu den entsprechenden grammatischen Fällen) zu wiederholen. Im Unterschied zum Nominativ findet man in anderen Fällen nämlich kaum Analogien.

SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumPersonalmaskulinumÜbrige Genera
Nom.-y/-i-a-(i)e-i
Gen.-(i)ego-(i)ej-(i)ego-ych/-ich
Dat.-(i)emu-(i)ej-(i)emu-ym/-im
Akk.=Gen./Nom.-(i)e= Genitiv=Nominativ
Instr.-ym/-im-ym/-im-ymi/-imi
Lok.-ym/-im-ej-ym/-im-ych/-ich

Bei der Adjektivdeklination sollte man besondere Aufmerksamkeit dem Akkusativ Singular und Plural schenken. Manchmal ist er nämlich dem Genitiv, manchmal dem Nominativ gleich. Diese Differenzierung hängt mit der Unterteilung vom Maskulinum in belebtes und unbelebtes Maskulinum im Singular sowie in Personalmaskulinum und übrige Genera im Plural zusammen. Genaue Erklärungen dazu sind im Kapitel zu grammatischen Geschlechtern im Polnischen zu finden.

Beispielsätze:

Małych dzieci nie ma teraz w domu. (Gen. Pl.)
Kleine Kinder sind jetzt nicht zu Hause.

Dziewczynka przygląda się małemu pieskowi. (Dat. Sg.)
Das Mädchen schaut dem kleinem Hund zu.

Mój brat ciągle jeździ nowym autem. (Instr. Sg.)
Mein Bruder fährt immer wieder ein neues Auto.

Besonderheiten (wyjątki)

In festen Wendungen im Polnischen sind oft adjektivische Kurzformen von einigen maskulinen Adjektiven zu finden. Sie finden dann aber nur die prädikative Verwendung und können problemlos mit den “normalen” Langformen ersetzt werden.

Zu den gebräuchlichsten Beispielen gehören folgende Adjektive:

KurzformLangform
ciekawciekawyneugierig
pełenpełnyvoll
świadomświadomybewusst
winienwinnyschuld
zdrówzdrowygesund
pewienpewnysicher
wartwartywürdig

Beispielsätze:

On jest wszystkiemu winien / winny.
Er ist an allem schuld.

Nie jestem pewien / pewny, czy dam radę.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich es hinkriege.

Jestem ciekaw / ciekawy, ilu gościu jutro przyjdzie.
Ich bin gespannt, wie viele Gäste morgen kommen.

Steigerung von Adjektiven (stopniowanie przymiotników)

Alle polnischen Adjektive werden, genauso wie die Deutschen, gesteigert. Die Ausgangsform für die Steigerung bildet der Stamm der Grundform, also des Positivs. Der Komparativ wird durch das Hinzufügen der Endungen -szy /-ejszy an den Stamm gebildet, wobei aber viele Abweichungen, Ausnahmen und lautliche Veränderungen vorkommen.

Der Komparativ mit der Endung -szy

Diese Komparationwird von den Adjektiven, die mit einem Konsonanten auslauten, gebildet, abgesehen von der genusbedingten Endung -y/-a/-e, die auch in der Steigerung berücksichtigt wird.

Beispiele:

Maskulinum
Positiv (Grundform)Komparativ
słaby (schwach)słabszy (schwächer)
bogaty (reich)bogatszy (reicher)
młody (jung)młodszy (jünger)
Femininum
słabasłabsza
bogatabogatsza
młodamłodsza
Neutrum
słabesłabsze
bogatebogatsze
młodemłodsze
Plural
PersonalmaskulinumÜbrige Genera
słabsisłabsze
bogatsibogatsze
młodsimłodsze

Bei den Adjektiven, deren Stamm auf g, ł, n endet, kommt es zu folgenden Veränderungen:

  • g -> ż
  • ł -> l
  • n -> ń

Beispiele:

  • drogi (teuer) -> droższy (teurer)
  • tani (billig) -> tańszy (billiger)
  • miły (nett) -> milszy (netter)

Steht vor dem auslautenden Konsonanten des Adjektivstamms der Vokal a bzw. o,so wird es zu nun zu -e, wie in den folgenden Beispielen:

  • biy (weiß) -> bielszy (weißer)
  • czerwony (rot) -> czerwiszy (roter)
  • wesy (lustig) -> weselszy (lustiger)

Dagegen ein in der vorletzten Silbe der Grundform (Positiv) wird im Komparativ zu und ein -c im Auslaut wird zu -t: gorący (heiß) – gorętszy/sza/sze

Zu bemerken ist darüber hinaus die Gruppe der Adjektive, die in der Grundform mit –oki; -eki, -ki endet. Diese Auslaute bzw. Konsonante lässt man bei der Steigerung ausfallen. Steht vor dem wegfallenden Auslaut ein -n oder -s, so werden sie nun zu bzw. -ń. Einwird hingegen zu .

Die gebräuchlichsten Beispiele:

  • daleki (fern) -> dalszy
  • brzydki (hässlich) -> brzydszy
  • cienki (dünn) -> cieńszy
  • szeroki (breit) -> szerszy
  • wąski (eng) -> węższy
  • miękki (weich) -> miększy
  • ciężki (schwer) -> cięższy

Komparation mit der Endung -ejszy

Dieser Komparation unterliegen meistens die Adjektive, dessen Grundform mit mehr als einem Konsonanten auslautet. In der Gruppe ist nur auf eine Art der Konsonantenveränderung hinzuweisen:

  • s -> ś
  • r -> rz
  • n -> ni

Beispiele:

  • dry (klug) -> mądrzejszy
  • ładny (schön) -> ładniejszy
  • jasny (hell) -> jaśniejszy
  • ciey (warm) -> cieplejszy*
  • czysty (sauber) -> czystszy / czyściejszy* (Doppelform möglich)
  • tłusty (fett) -> tłustszy / tłuściejszy* (Doppelform möglich)

Ausnahmen bilden die folgenden Adjektive (abgesehen von den oben genannten, die beide Formen aufweisen können), die zwar mit zwei Konsonanten auslauten, gehören aber der ersten Komparationsgruppe an, d.h. haben die Endung -szy:

  • prosty (schlicht/einfach) -> prostszy
  • twardy (hart) -> twardszy
  • soczysty (saftig) -> soczystszy

Besonderheiten (wyjątki)

Wie immer im Polnischen fehlt es auch diesmal nicht an unregelmäßigen, besonderen Formen der Komparation. Hier die Wichtigsten davon:

  • dobry (gut) -> lepszy (besser)
  • duży (groß) -> większy (größer)
  • lekki (leicht) -> lżejszy (leichter)
  • zły (schlecht) -> gorszy (schlechter)
  • mały (klein) -> mniejszy (kleiner)

Superlativ

Im Vergleich zum Komparativ, ist der Superlativ im Polnischen sehr einfach. Er wird ausnahmslos für alle oben aufgeführten Gruppen der Adjektiven durch das Hinzufügen zu der Komparativform des Präfix naj- gebildet.

Beispiele:

PositivKomparativSuperlativ
Sing.słaby (schwach)słabszynajsłabszy
bogaty (reich)bogatszynajbogatszy
mądry (klug)mądrzejszynajmądrzejszy
dobry (gut)lepszynajlepszy
mały (klein)mniejszynajmniejszy
brzydka (hässlich)brzydszanajbrzydsza
Pl.ładni (schön)ładniejsinajładniejsi
starzy (alt)starsinajstarsi

Steigerung im Überblick

Komparativ:Positiv + -szy / -ejszy
Superlativ:naj- + Komparativ

Zum Schluss gilt es zu betonen, dass alle gesteigerten Adjektive immer genus- und deklinationsbedingte Endungen aufweisen, auch wenn viele der oben angeführten Beispiele oft zur Veranschaulichung des Steigerungsschemas nur anhand des Maskulinums dargestellt wurden.

Beispielsätze:

Moje dziecko jest najzdolniejsze (Neutrum, Nom.).
Mein Kind ist das Begabteste von allen.

Chociaż nie było najlepszego tortu, impreza i tak była udana (Mask. Gen.)
Obwohl es keine beste Torte gab, gelang die Party trotzdem sehr gut.

Od tygodnia czekam na moich najukochańszych rodziców (Pl. Akk.).
Seit einer Woche warte ich auf meine allerliebsten Eltern.

Chociaż miała tańszą sukienkę niż jej koleżanki, wyglądała pięknie (Fem. Akk.)
Obwohl sie ein billigeres Kleid als ihre Freundinnen trug, sah sie wunderschön aus.

War dieser Beitrag hilfreich? Sag' danke indem du ihn bewertest (keine Anmeldung erforderlich).

Dir gefällt diese Seite?

Dann würden wir uns freuen, wenn du sie mit deinen Freunden auf Google+, Twitter oder Facebook teilst.

Nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für unsere Website :)

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter!

Deine Vorteile:

Erhalte automatisch die neuesten Infos zu folgenden Themen:

  • Tolle Tipps zum Polnischlernen
  • Interessante Links und Angebote
  • Exklusive Inhalte, Videos uvm.

(Wir senden dir maximal 1-2 Mails pro Monat)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *